Winzergenossenschaft Collegium Wirtemberg, Stuttgart

Gestatten – Ihr Collegium Wirtemberg.

Kein Genuss ist vorübergehend. Denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.

Wenn man von der klassizistischen, von Giovanni Salucci erbauten Grabkapelle der württembergischen Königsfamilie in die Runde schaut, gewinnt dieses Wort Johann Wolfgang von Goethes eine ganz besondere Bedeutung. Nicht allein der beeindruckenden Architektur oder des fantastischen Ausblicks wegen, der sich vom Heuchelberg übers Neckartal bis zur Schwäbischen Alb erstreckt, sondern auch aufgrund der spannenden Weine, die hier rund um den namensgebenden Wirtemberg zuhause sind. Kein Wunder, dass die königliche Grablege zum zentralen Element unseres Erscheinungsbildes geworden ist: Mitten zwischen Rotenberg und Uhlbach gelegen und über unseren Weinlagen thronend, gibt es wohl kaum ein besseres Markenzeichen für unsere Weingärtnergenossenschaft. Ein regionales Wahrzeichen, dass sich hervorragend mit unserem zweiten, symbolischen Ausstattungsmerkmal verbindet: Auch der Mandel haftet eine beeindruckende Geschichte an – seit Jahrtausenden wird sie in vielen Kulturen und Religionen verehrt. Sie steht für das Leben, die Fruchtbarkeit. Für eine „mutige, tatendurstige Ungeduld“, da sie als erster Baum am Ende des Winters zu blühen beginnt. Und für die Hoffnung – im Sinne einer Erweiterung des Horizontes. Dieses „Weiter-Sehen“ wünschen wir uns bei der täglichen Arbeit – und unseren Weinliebhabern beim Genuss unserer Weine. Nicht zuletzt gilt die Mandel schon immer als Delikatesse – und passt deshalb eigentlich ganz gut auf unsere Collegiums-Etiketten ...

Weingärten und Grabkapelle Collegium Wirtemberg

Schön also, welche Überraschungen gerade eine Großstadt wie Stuttgart noch bereit halten kann: An ihrem Rand beherbergen unsere ehemaligen Ortskeltern in Rotenberg und Uhlbach wahre Schätze für Weinliebhaber. Schön ist aber auch, welche Vielfalt an genussreichen Weinen das Terroir und Mikroklima rund um die ehrwürdige Grabkapelle hervor bringen. So eröffnen uns die wärmende „Stuttgarter Bucht“ und der „Uhlbacher Wärme-Hohlspiegel“ mit ihrer lokalen Wärmespeicherung ganz besondere Möglichkeiten – selbst die spätreifenden Rebsorten der europäischen Weinkultur können unter diesen exzellenten Bedingungen zu ihrer vollen Reife gelangen. Und auch im Reizklima der frei über der Ludwigsburger Bucht stehenden Lage „Rotenberger Schlossberg“ wachsen echte und einfach besondere Württemberger, die den internationalen Vergleich keineswegs zu scheuen brauchen.

 

Martin Kurrle (Geschäftsführer) und Thomas Eckard (Kellermeister) vom Collegium Wirtemberg.

Neben den regionaltypischen, klassischen Weinen, die sich durch eine klare Struktur in Duft und Geschmack, den direkten Zugang zu den rebsortentypischen Aromen und ihre Bekömmlichkeit auszeichnen, überzeugt unser Collegiums-Sortiment mit eleganten und kräftigen Selektionen. Aus dem konsequent ausgelesenen Traubengut alter und ertragsreduzierter Weinberge reifen kompakte, stoffige Weine, die die individuellen Merkmale ihrer Herkunft – Lage, Klima, Boden – wunderbar zum Ausdruck bringen. Sie runden gehobene Kulinaria und eröffnen jedem Weingenießer den Zugang zur faszinierenden Welt der Weinaromen. Reichlich Gründe also dafür, dass sich unsere Collegiums-Weine aller Kategorien in vielen guten Restaurants, in der Sterne-Gastronomie und im renommierten Weinfachhandel wiederfinden.